Elektrofahrzeuge und keine „Tankstellen“

Ein großes Problem ist und bleibt die Ladung der Elektrofahrzeuge. Zugegeben ist die Anzahl der Tankstellen etwas angestiegen. Aber es gibt zu viele Standarts und auch 2 verschiedene Systeme.

Mein Twizy z.B. hat den ganz normalen Stecker wie man ihn aus dem Haushalt kennt. Dieser bietet aber zu wenig Leistung um den Twizy schnell zu laden. Eine volle Ladung dauert ca 3 Stunden. Beim TYP2 wie er z.B. im Tesla verbaut ist, geht es deutlich schneller. Aber der Tesla hat auch einen viel größeren Akku.

Doch das größte Problem ist die vorhandene Infrastuktur. Ich z.B. arbeite am Flughafen. Dort gibt es eine offizielle Ladestation. Die ist im bezahlten Parkhaus und kostet nach meinem Wissen auch noch viel Geld. Mehr gibt es am Weltflugahfeb Frankfurt nicht.  Nur die FRAPORT selbst hat eine kleine Elektroflotte die allerdings auf dem eigenen Gelände geladen wird und nicht zugäbglich ist.  Am Flughafen Frankfurt sieht es mau aus. Ich kann zwar meinen Twizy an der normalen Steckdose laden aber die hängen nicht an jeder Straßenlaterne. Auch in meinem Parkhaus habe ich das Problem. Da gibt es nichts. Der Verwalter und Eigentümer haben sogar Tesla eine Absage erteilt. Tesla wollte in dem Parkhaus wo mein Arbeitgeber für uns Parkplätze zur Verfügung stellt, ihre Showflotte unterbringen. Nun sind sie an einerm anderen Ort.

Ich schaffe es hin und zurück mit einer Ladung aber sobald es unter 5°C fällt wird es unnötig eng. Ich muss extrem sparsam fahren. Einmal habe ich es mit nur 2km Restakku an die heimische Steckdose geschafft. Über 15°C Außentemperatur ist das Thema erledigt, wenn ich keine Autobahn fahre.

Doch es geht auch anders. Ich muss ein großes Lob an das LOOP5 aussprechen. Hier kann man nicht nur mit TYP2 laden sonden auch mit der classischen Steckdose. Auch ist das Parkhaus kostenlos. Klasse

Wie es nicht geht zeigt das Neu Isenburg Zentrum. Hier kostet das Parkhaus, die Steckdosen gibt es nur als TYP2 und dann braucht man  noch eine Bezahlkarte die Online bestellt werden muss. Das ist viel zu kompliziert finde ich.

Die USA zeigt auch wie es geht. Dort habe ich an jeder Mall und an jedem Outlett, Ladestationen for free. Selbst McDonalds ist teilweise schon ausgestattet.

Ich habe nichts dagegen was zu zahlen. Aber ich sollte doch im Jahr 2017 die Möglichkeit haben mein Auto zu laden.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = four