Eppertshausen kann MEHR!!!! Houston, wir haben ein KERNproblem…. Teil 2

Die letzten Tage schaue ich neidisch auf Eppertshausen. Erst heute habe ich gelesen das es in Eppertshausen, einem kleinerem Ort als Rödermark, eine Elektrotankstelle  geben wird. Vor ein paar Wochen habe ich über die Blamage des GRÜNEN Bürgermeisters Kern geschrieben. Diese Ladestation in Eppertshausen wird bestimmt nicht gewinnbringend arbeiten. Aber das muss sie „erst mal“ auch nicht. Eine Stadt und die Politik muss Zukunftsprojekte starten und innovativ sein. Genau das macht Carsten Helfmann in seiner kleinen Gemeinde. Er konnte sich leider nicht bei der Stichwahl gegen Roland Kern in Rödermark durchsetzen. Trotzdem ist und bleibt es blamabel wie der Magistrat und Herr Kern als amtierender Bürgermeister Rödermark´s ihr Städtchen verwalten. Rödermark kann mehr war Helfmanns Motto. Heute weiß ich, er hat Recht. Er macht es in Eppertshausen vor wie man Politik FÜR und MIT den Bürgern macht. Ich verfolge Ihn seit seiner Bürgermeisterkandidatur in Rödermark und stelle fest das er für Rödermark, neben Samuel Diekmann, eine echte Bereicherung gewesen wäre. Die CDU Rödermark ist so ganz anders als in Eppertshausen und ich wette das Herr Helfmann mit dem Wissen von Heute, nicht angetreten wäre. Daher lieber Carsten ist es für Deine Gesundheit mit Sicherheit besser in Eppertshausen geblieben zu sein, auch zur Freude der Eppertshäuser.

Was allerdings festzuhalten ist, ist das Herr Kern es versteht Wahlkampf zu machen. Es war knapp aber die Bürger in Rödermark haben sich wieder mal täuschen lassen was mich zur Erkenntnis bringt das man hier nur Wahlen gewinnen kann wenn man die Menschen belügt. Jeder der anderen Kandidaten hat vor der Straßenbeitragssatzung gewarnt. Nur Herr Kern sagte das es unter ihm keine Satzung geben wird. Wie Angela Merkel die vor 2 Monaten noch sagte das es keine PKW Maut unter ihr geben wird. Der Bürger, egal ob in Rödermark oder Deutschland bekommt diese Dinge mit und wird es irgendwann mit einer AfD 2.0 und 30% quittieren wenn dieser Kurs weiter gefahren wird. Danke Herr Kern. Machtgeilheit über den Interessen Ihrer Bürger steht also  bei den Grünen an oberster Stelle.  Beschlüsse werden nicht zeitnah umgesetzt, es sei denn Herr Kern findest es „wunderbar“ wie das Seitzhaus. Einen lesenswerten Artikel findet man von Herrn Donners in seinem Blog.

Herr Helfmann ich vermisse Sie. Die CDU in Eppertshausen scheint noch anders zu funktionieren. Hier in Rödermark hätten Sie es geschafft wenn die CDU nicht so gespalten wäre. Diese Machtgeilheit ist Teil der Koalition und wollte Sie nicht als Bürgermeister denn Herr Rotter will 2019 Bürgermeister werden und die Grünen wollen den Stadtratposten, komme was wolle. Natürlich würde man dies nie öffentlich äußern. Herrn Rotters Lebenstraum ist Bürgermeister von Rödermark zu werden. Da haben Sie einfach nicht hinein gepasst……….zum LEID von uns allen in Rödermark………… . Das wird den Menschen spätestens beim abkassieren der Straßenbeitragssatzung klar werden. Hoffen wir das sie auch daraus lernen

PS: Eppertshausen auf Facebook. Immer top aktuell mit vielen Informationen über die Stadt. Für moderne Bürgermeister eine Selbstverständlichkeit.

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eightundsixty − = eightundfifty