FakeNews in Rödermark Herr Gensert?

Mir fehlen aktuell die Worte. Ok das war nicht richtig. Mir fehlen aktuell die Worte um sachlich zu bleiben lieber Michael Gensert. Wir kennen uns nun etliche Jahre. Bis vor ein paar Wochen war ich ein kleiner Fan deiner Reden. Sie waren immer sehr amüsant. Doch irgendwie hast Du Deinen Pfad verloren. Als ich Deine Aussage in der OP lesen musste das die SPD keine Vorschläge hatte bei den Sondierungsgesprächen außer einem und das zu mager wäre um eine Koalition zu sprengen, musste ich mit Zorn lachen. BITTE lieber Michael, deine Aussage ist so was von unwahr und anhand meiner nächsten Sätze wiederlegt. Nicht wir haben diese Gespräche gesucht. IHR wart es weil ihr angeblich nach anderen Optionen sucht. Die AL hat EUCH im BM Wahlkampf verprellt und niedergemacht. Also ist es erstens nicht das mangelnde Programm der SPD, FDP oder Freien Wähler gewesen sondern das Versagen der Koalition der CDU / AL. Aber lieber Michael, wir alle wissen was hinter eurem Schachzug steckt. Warum ziert ihr Euch so es beim Namen zu nennen? Ich kann es doch auch!. Jörg Rotter soll Bürgermeister 2019 werden damit die AL Jörg´s jetzigen Posten in Beschlag nehmen kann ( Stadtrat ). Denn sonst wäre die AL abgemeldet. Das könne man nicht hinnehmen. Sonst wäre Herr Kern ERBOST!!!. Eure Alibiverhandlungen könnt ihr den AfD Wählern verkaufen. Die stehen auf FakeNews und verbreiten sie auch selbst. Du bist gänzlich vom Kurs abgekommen lieber Michael. Dieses durchsichtige Spiel uns Bürgern gegenüber bekommen jetzt hoffentlich auch alle Menschen in Rödermark mit. Karl Otto Donners bringt das ganze auf sehr guter sachlicher und recherchierter Ebene zusammen. Aber die Menschen erreicht man wohl nur mit brachialen Worten. Gut das kann ich auch. Aber eben mit der Wahrheit. Die Wahrheit ist das Eure Koalition uns Bürger die letzten Jahre massiv viele Schulden gebracht hat. Die Wahrheit ist das Rödermark ein wirtschaftliches Desaster geworden ist. Die Wahrheit ist das Ihr die Melkkuh der AL wart unter einem zornigen Bürgermeister den auch viele bei Podiumsdiskussionen so erleben durften. Ganz nach dem Motto: „ Wer hat Angst vor Roland Kern? NIEMAND! Und wenn er kommt? Gehorchen WIR!!!“

Ein weiterer Beleg für deine Unwahrheiten ist euer nun vorgestelltes Programm wie Rödermark fit gemacht werden soll. Es ist nichts anderes als ein zusammenwürfeln der besten Ideen von den Oppositionsparteien deren Programme des Kommunal und Bürgermeister Wahlkampfs. Ein eigenes Programm hattet ihr nicht. Da ihr immer noch keine Ideen und Konzepte habt, wurde eben nun das Beste der anderen Parteien genommen und nun verkauft ihr es als Eures. Das einzige was ihr verändert habt sind die Gebiete die bebaut werden sollen. Vor dem Wahlkampf war es noch die Grüne Mitte, heute ist es das nicht mehr wenn man vom Zusammenwachsen der Orte Urberach und Ober-Roden spricht. Nichts anderes sind diese Baugebiete am Paramount Park und am alten Gaswerk. Zusammengefast sagst Du, lieber Michael, das die SPD kein Programm für einen Koalition hatte, kopierst ihres aber dann fast 1:1 für euer neues Programm mit der AL? Was ist das denn für ein Bullshit?

Aber ich kann die AL Wähler beruhigen. Solange Kern BM ist, wird kein Projekt zu Ende geführt. Sein einziges Projekt, die teil-Renaturierung der Rodau, wurde schon vor Jahren beendet. Seit dem hat nur die gute Fee ihren Dienst verrichtet wie z.B. die Straßenerneuerung beim Schwimmbad die zum großen Teil vom Bildungswerk bezahlt wurde oder die „Verschönerung“ des Ortskerns Ober Roden was von Bundesmitteln im Konjunkturprogramm finanziert wurde. Kerns Projekte ohne gute Fee sehen aus wie der Bahnhof Ober Roden oder der Paramount Park.

Ich hoffe das die Wähler das nun sehen und nicht der AfD ihr Kreuz geben. Wir haben genug Menschen in Rödermark die es besser und transparenter machen können. Tobias Kruger hat viele tolle Ideen gehabt. Samuel Diekmann hat versprochen den Wähler nicht zu täuschen und immer ehrlich zu sein. Sein Programm spiegelte es auch wieder. Er schmierte keine Butter aufs Brot sondern sagte schon im Wahlkampf das die Straßenbeitragssatzung kommen „muss“ und wie er es angehen möchte. Dieser Meinung war auch die FDP, Carsten Helfmann und die Freien Wähler.

Wie Planlos CDU / AL wirklich sind, hat die Bürgerversammlung gezeigt. Ihr redet von etwas was angeblich schon seit 2014 ein Thema bei Euch ist und macht versprechen von Entlastungen ohne auch nur zu wissen was denn 100% Grundsteuer B in € sind. Das ist nicht nur unprofessionell für einen bezahlten Posten wie den Bürgermeister sondern auch eine große Gefahr für die Stadt. Denn ohne zu wissen wie die Stadt wirtschaftlich in Zahlen funktioniert, kann man keine Konsolidierung und keinen Schuldenabbau anstreben. Dazu muss man einfach die Zahlen kennen. Die Bürgerversammlung hat vielen die Augen geöffnet. Eine Blamage auf der ganzen Linie für den Magistrat. Aber das Ganze war natürlich nicht vorhersehbar 😉

Der Wähler hat es 2019 in der Hand wer den Scherbenhaufen übernimmt. Erst mal nur als Bürgermeister. Die Kommunalwahl findet 2021 statt. Aber ein weiter so, beschert uns noch mehr Schulden. Dann ist das gesamte noch vorhandene Kultur und Freizeitprogamm in Gefahr. Wir können uns eigentlich heute schon keine Kulturhalle und kein Schwimmbad leisten. Eigentlich auch keine 2 Feuerwehren. Das muss man in aller Deutlichkeit auch mal sagen dürfen. Aber dafür sind ist nicht die Opposition verantwortlich die das ansprechen und der Gefahr laufen stimmen zu verlieren. Daran ist die CDU die AL und Herr Kern schuld. 45 Millionen Euro neue Schulden von fast 60 Millionen aktuellen Schulden ohne die geschätzten 15 Millionen die wir für die Straßen brauchen. Das ist die Handschrift der aktuellen Koalition von Ihnen Herr Gensert. Wenn das mal kein Grund zum feiern ist wenn man diesen Kurs nun fortsetzen kann. Der Kurs der neuen Schulden und Postenschacherei scheint mehr zu wiegen als die sozialen Punkte der SPD FDP und Freien Wähler. Ja ich bin seit etwas über einem Jahr ein SPD Mitglied aber in erster Linie bin ich ein Bürger Rödermarks der sich viel zu lange gescheut hat seinen Mund auf zu machen. Das ist nun vorbei.

 

Bernd Benemann

Teile diesen Beitrag

Eine Antwort auf „FakeNews in Rödermark Herr Gensert?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

74 + = 83