Türkei und unsere Demokratier ! ? !

Es ist schon verwunderlich wie wir in Deutschland ( wie es in unseren Nachbarstaaten, ist weiß ich nicht ) wieder einmal auf die Seitenhiebe aus der Türkei reagieren. Ja es ist absolut zu missbilligen was da kommt. Aber muss man denn wirklich alles kommentieren? Einer sagt „Nazi Deutschland“ und 5 Millionen melden sich zu Wort und verbreiten diesen Müll auch noch. Die Tagesmedien sind voll mit Meldungen aus der Türkei und wirklich wichtige Themen fallen wieder runter. Wie zum Beispiel das in Wikileaks ein Dokument  der CIA veröffentlich wurde unter dem Codenamen Vault 7. Hierbei hat das CIA, Netzwerke im Ausland wo sie gezielt Falschmeldungen und Angriffe starten um es dann anderen in die Schuhe zu schieben. Das zum Thema FakeNews.

Viele vergessen in Deutschland das Erdogan auch viel gutes für die Türkei getan hat. Das ist auch der Grund wieso so viele Türken, Erdogan lieben. Er hat Arbeit und Wohlstand in die Türkei gebracht. Also alles das was unter Schröder und Merkel in Deutschland abgebaut wurde. Doch ab einem gewissen Punkt wurde Erdogan zu Machtsüchtig und bis auf ein paar wenige die am Taxim Platz 2013 protestiert haben, war nicht viel zu hören. Erdogan hat seinen Machtapparat ausgebaut. Nun will er die komplette Kontrolle.

Wie wir in Europa darauf reagieren finde ich teilweise befremdlich. Ist es richtig den türkischen Ministern in Europa die Grundwerte der Demokratie zu verbieten? Ist es nicht das falsche Signal? Verbieten wir nicht genau das in den europäischen Ländern was Erdogan bei sich selbst anordnet, wie alles angefangen hat? Mir ist bewusst das dies ein zweischneidiges Schwert ist. Doch ich finde wir müssen solchen Diktatoren wie Erdogan auf demokratische Weise entgegentreten. Wie wäre es z.B. mit einem Vorschlag zum Deal? Lassen wir doch Schulz und Merkel auf eben diesem Taxim-Platz Wahlkampf machen für die Bundestagswahl 2017. Gibt es keine deutschen in der Türkei? Ich wette das würde Erdogan nicht zulassen. DANN kann man aber eine Ablehnung das sie in Deutschland sprechen dürfen, demokratisch verkaufen. Des Weiteren schenken wir diesen türkischen Machenschaften wieder zu viel Aufmerksamkeit. Was sind die sozialen Medien und unser Mainstream wieder voll von dem Einreiseverbot für den türkischen Außenminister.

Ich finde, weniger ist manchmal mehr. Wir in Europa, wir die die Demokratie lieben, wir sollen auch hier auf unserem Boden für die Demokratie stehen. Tun wir das nicht, bieten wir nur unnötige Angriffsflächen für Erdogan. Erdogan ist ein innenpolitisches Problem der Türkei. Das muss, so traurig es klingt, die Türkei lösen. Was eine Einmischung von außen anrichtet, haben wir die letzten Jahrzehnte durch die USA in vielen Ländern gesehen. Selbst 11 Jahre nach Saddam Husseins tot, sterben täglich immer noch zu viele Menschen da das Land innerlich im Krieg ist.

JA wir müssen der Türkei ( nicht der Bevölkerung ) die demokratischen Linien aufzeigen. Eine Nazi Beschimpfung geht gar nicht. Aber wir müssen das eben auch mit demokratischen Mitteln tun und uns nicht auf eine ähnliche Stufe stellen wie die von Erdogan. Verbote bringen wenig außer Hass, Verstimmung und das kommt kann unseren türkischen Mitbürgern in Deutschland nur schaden. Wir müssen Alternativen aufzeigen wie z.B. Wahlkampf von deutschen Politikern in der Türkei. Auch erwarte ich von den hier in Deutschland lebenden Türken, mehr Einsatz das sie unsere Freiheiten lieben und hinter ihr stehen. So wie es, um ein Beispiel zu nennen, Hidir Karademir aus Rödermark getan hat. Dies ist bemerkenswert da er Flagge zeigt so wie ich es von den Türken hier erwarte. Friedliche Proteste sind ein demokratisches Mittel. Wenn meine türkischen Freunde hier in Deutschland MICH brauchen für friedliche Proteste, ich bin bereit. Das die Türken ein so nettes Volk sind, durfte ich erst an Silvester erfahren. Noch nie in meinem Leben wurde ich so herzlich und liebevoll aufgenommen von teilweise wildfremden Menschen. Ich hatte ein tollen Start ins neue Jahr dank Euch meine Freunde. Haltet genau an diesen Werten fest und transportiert sie in Eure Heimat. Alles andere streut nur Missgunst und Hass. Ich will euch nicht hassen.

Euer Bernd

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× eight = 40